Mückenstiche behandeln: Die besten Hausmittel

Mückenstiche behandeln: Die besten Hausmittel

Mückenstiche sind eine häufige Sommerplage. Sie verursachen Juckreiz, Rötungen und Schwellungen, die unangenehm und manchmal sogar schmerzhaft sein können. 

Zum Glück finden wir viele Mittel, die lindernd wirken können, meist sogar in der eigenen Küche. Die folgenden Hausmittel gegen Mückenstiche basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und können auch Dir im Sommer helfen, entspannt mit lästigen Mückenstichen umzugehen.

7 Hausmittel gegen Mückenstiche

Die folgenden Hausmittel hast Du garantiert zu Hause, um Entzündungen, Schwellungen und Juckreiz bei Mückenstichen zu lindern.

1. Duschen

Duschen ist zwar kein echtes Hausmittel gegen Mückenstiche, aber eine gute Möglichkeit, die lästigen Mücken schon von vornherein fernzuhalten. Denn Mücken werden auch vom Körpergeruch angezogen, nicht nur vom Licht. Wenn Du die Möglichkeit hast, Dich vor dem lauschigen Abend im Freien zu duschen, reduzierst Du die Chance gestochen zu werden.

Vorbeugend kannst Du natürlich auch Insektensprays benutzen, um Mücken und andere Insekten zuverlässig abzuwehren. Insektensprays sind allerdings mit Vorsicht anzuwenden, denn sie können die Augen reizen und Allergien auslösen. Nicht jedes Mittel ist für Kinder geeignet.

Der umweltfreundlichste und gesündeste Schutz ist das Bedecken der Haut.

2. Kühlen mit Eis

Kälte kann Schwellungen und Juckreiz durch Mückenstiche schnell lindern. Das Auflegen eines Eisbeutels, Eiswürfels, Sofortkühlpacks oder auch eines gekühlten Löffels auf den Stich verengt die Blutgefäße und reduziert die Entzündungsreaktion des Körpers.

Studien haben gezeigt, dass Kälte die Freisetzung von Histamin, dem Stoff, der für Juckreiz und Entzündungen verantwortlich ist, hemmen kann.

Alternativ kann auch eine thermische Behandlung mit einem Stichheiler (z. B. heat it®, bite away®) zuverlässig gegen Juckreiz und Schwellung helfen. Das Insektengift wird teilweise zersetzt, wenn man sofort behandelt. Vorsicht bei kleinen Kindern, insbesondere, wenn sie empfindlich sind.

3. Backpulverpaste

Ist vom letzten Kuchen backen noch Backpulver im Haus? Backpulver (Natriumbicarbonat) kann durch seine alkalischen Eigenschaften den pH-Wert der Haut ausgleichen und somit den Juckreiz lindern. Rühre dafür einfach eine Paste aus Backpulver und Wasser an und trage sie direkt auf den Stich auf. 

Die Backpulverpaste darf allerdings nur auf geschlossene Haut aufgetragen werden, um Hautreizungen zu vermeiden. Bei aufgekratzten Stichen also bitte auf keinen Fall verwenden!

Foto von pisauikan auf Unsplash

4. Aloe vera

Aloe vera ist bekannt für ihre kühlenden und heilenden Eigenschaften. Das Gel der Pflanze kann direkt auf den Mückenstich aufgetragen werden und hilft, den Juckreiz zu lindern und die Haut zu beruhigen.

Aloe vera enthält Polysaccharide, die entzündungshemmend wirken und die Hautregeneration fördern können. Studien haben gezeigt, dass Aloe vera bei der Behandlung von Hautirritationen wirksam ist.

Aloe vera Gel gibt es fertig zu kaufen. Alternativ gibt es die frischen Blätter häufig auch im Bio-Laden und Du kannst Dir ganz einfach eigenes Gel herstellen.

5. Teebaumöl

Teebaumöl besitzt starke antiseptische und entzündungshemmende Eigenschaften. Es enthält Terpene, die für ihre antimikrobiellen und entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt sind. Ein paar Tropfen verdünntes Teebaumöl auf dem Mückenstich können helfen, Schwellungen und Juckreiz zu reduzieren.

Aber Achtung - Teebaumöl darf bei Kindern erst ab 3 Jahren zum Einsatz kommen und ruft nicht selten allergische Reaktionen hervor! Bei Anwendung in jedem Fall beobachten.

6. Apfelessig

Apfelessig wirkt als mildes Antiseptikum und kann durch seine sauren Eigenschaften helfen, den pH-Wert der Haut zu normalisieren, den Juckreiz zu lindern und die Entzündung zu reduzieren. Ein Wattebausch, der in Apfelessig getränkt und auf den Stich aufgetragen wird, kann schnell Linderung verschaffen.

7. Zwiebeln

Zwiebeln enthalten Schwefelverbindungen, die entzündungshemmend und antimikrobiell wirken, was sie zu einem wirksamen Hausmittel gegen Mückenstiche macht. Eine frische Zwiebelscheibe kann direkt auf den Mückenstich gelegt werden, um Schwellungen und Juckreiz zu lindern, sofern dieser nicht aufgekratzt ist. Denn Du solltest die Zwiebel auf keinen Fall auf offene Hautstellen legen.

Fazit

Hausmittel zur Behandlung von Mückenstichen können insbesondere bei Juckreiz und leichten Entzündungen eine schnelle und effektive Linderung bieten. Die Verwendung von Eis, Aloe vera, Teebaumöl, Apfelessig und Zwiebeln sind bewährte Methoden, die durch wissenschaftliche Erkenntnisse gestützt werden. 

Schwere allergischen Reaktionen, starken Schwellungen, eine entzündete Einstichstelle, z. B. bei Stichen von Kriebelmücken oder anhaltende Symptome sollten jedoch immer ärztlich abgeklärt werden. Eine herzwärts ziehende Rötung ist ein Hinweis auf eine Entzündung der Lymphbahnen und muss ggf. antibiotisch behandelt werden.


---


Quellen:

  1. Chen, H., et al. (2013). "Histamine and itch." Current Opinion in Allergy and Clinical Immunology.
  2. Mir, M. A., et al. (2011). "Baking soda: a systemic review." Journal of Clinical and Aesthetic Dermatology.
  3. Surjushe, A., et al. (2008). "Aloe vera: a short review." Indian Journal of Dermatology.
  4. Carson, C. F., et al. (2006). "Tea tree oil: a review of antimicrobial and other medicinal properties." Clinical Microbiology Reviews.
  5. Johnston, C. S., et al. (2006). "Antimicrobial properties of vinegar." Journal of Food Protection.
  6. Block, E. (2010). "Garlic and Other Alliums: The Lore and the Science." Royal Society of Chemistry.

 

Header von National Institute of Allergy and Infectious Diseases auf Unsplash
Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

  • Erste Hilfe bei Nasenbluten: Was tun?

    Erste Hilfe bei Nasenbluten: Was tun?

    Erfahre, was Du bei Nasenbluten tun kannst und welche Maßnahmen zur ersten Hilfe wirklich helfen. Tipps und Tricks für schnelle Hilfe.

    Erste Hilfe bei Nasenbluten: Was tun?

    Erfahre, was Du bei Nasenbluten tun kannst und welche Maßnahmen zur ersten Hilfe wirklich helfen. Tipps und Tricks für schnelle Hilfe.

  • Mückenstiche behandeln: Die besten Hausmittel

    Mückenstiche behandeln: Die besten Hausmittel

    Entdecke die besten Hausmittel zur Behandlung von Mückenstichen. Lerne, wie Du mit einfachen Mitteln aus Deiner Küche Juckreiz, Rötungen und Schwellungen effektiv lindern kannst. Von Aloe vera bis Teebaumöl –...

    Mückenstiche behandeln: Die besten Hausmittel

    Entdecke die besten Hausmittel zur Behandlung von Mückenstichen. Lerne, wie Du mit einfachen Mitteln aus Deiner Küche Juckreiz, Rötungen und Schwellungen effektiv lindern kannst. Von Aloe vera bis Teebaumöl –...

  • Durchfall bei Kindern: Die besten Tipps

    Durchfall bei Kindern: Die besten Tipps

    Durchfall bei Kindern kann beunruhigend sein, doch oft lassen sich die Beschwerden mit einfachen Hausmitteln lindern. In unserem Artikel erfährst Du, wie Kamillen-, Pfefferminz- und Ingwertee helfen können, wie Du...

    Durchfall bei Kindern: Die besten Tipps

    Durchfall bei Kindern kann beunruhigend sein, doch oft lassen sich die Beschwerden mit einfachen Hausmitteln lindern. In unserem Artikel erfährst Du, wie Kamillen-, Pfefferminz- und Ingwertee helfen können, wie Du...

1 von 3