Warum braucht man eine Rettungsdecke?

Warum braucht man eine Rettungsdecke?

Warum braucht man eine Rettungsdecke?

Hast Du Dich schon mal gefragt, warum man eine Rettungsdecke braucht? Falls nicht, dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, um das herauszufinden. Diese kleine, unscheinbare Decke kann in Notsituationen zum echten Lebensretter werden und ist wesentlich vielseitiger, als Du womöglich denkst. 

Lass uns gemeinsam einen Blick darauf werfen, warum eine Rettungsdecke so wichtig ist und wie sie funktioniert.

Was ist eine Rettungsdecke überhaupt?

Eine Rettungsdecke, auch Notfalldecke genannt, ist eine ultraleichte, reflektierende Decke, die meistens aus einer dünnen Schicht Kunststoff mit einer metallisierten Oberfläche besteht. Sie ist so konzipiert, dass sie kompakt und leicht zu transportieren ist und problemlos in jedes Erste-Hilfe-Set passt.

Wie funktioniert eine Rettungsdecke?

Das Geheimnis der Rettungsdecke liegt in ihrer Fähigkeit, Wärme zu reflektieren und abzuschirmen. Es gibt zwei Seiten: die silberne und die goldene. Theoretisch hat jede Seite hat ihre spezielle Funktion:

  • Silberne Seite nach innen: Diese Position hält die Körperwärme zurück und verhindert, dass Du zu schnell auskühlst. Ideal also bei Kälte, wenn Du Dich oder jemand anderen warmhalten musst.
  • Goldene Seite nach innen: Diese Position schützt vor Hitze, indem sie die Sonnenstrahlen reflektiert und so Überhitzung vorbeugt. Perfekt bei extremer Hitze oder wenn Du Dich vor der Sonne schützen musst.

Generell gilt aber, dass es egal ist, welche Seite man in welcher Situation verwendet. Im Zweifel macht es einen Temperaturunterschied von 2 °C aus. Viel wichtiger ist, dass man sie verwendet, dann hat man bereits 98 % richtig gemacht. 

Aus meiner Arbeit als Notfallmedizinerin weiß ich, dass man versucht, die Notfallmedizin immer noch einfacher zu machen. Denn im Notfall sind wir schnell mal überfordert und müssen dennoch schnell wissen, wie wir im Ernstfall handeln sollten.

Wann braucht man eine Rettungsdecke?

Vielleicht denkst Du Dir jetzt: "Okay, aber wann brauche ich so eine Decke wirklich?" 

Hier sind einige Situationen, in denen eine Rettungsdecke lebensrettend sein kann:

  • Unfälle und Verletzungen: Nach einem Unfall kann der Körper schnell auskühlen, besonders bei Schockzuständen oder wenn Du längere Zeit auf Hilfe warten musst. Die Rettungsdecke hält die Körperwärme und schützt vor Unterkühlung.
  • Outdoor-Aktivitäten: Beim Wandern, Klettern oder Campen kann das Wetter schnell umschlagen. Eine Rettungsdecke schützt Dich vor Wind und Kälte, wenn Du Dich plötzlich in einer Notsituation wiederfindest.
  • Erste-Hilfe-Situationen: In der Ersten Hilfe ist eine Rettungsdecke unverzichtbar. Sie kann verwendet werden, um Verletzte warmzuhalten oder als Schutz vor Witterungseinflüssen zu dienen.
  • Hitzeschutz: Bei extremer Hitze kann die Rettungsdecke als Sonnenschutz verwendet werden, um eine Überhitzung zu verhindern. Beispielsweise beim Wandern, wenn Du Dich bereits weit oben in den Bergen aufhältst, wo die Sonnenstrahlung sehr intensiv ist, aber es keine Bäume mehr gibt, die Schatten bieten.

Praktische Tipps für die Anwendung

Jetzt, wo Du weißt, wann Du eine Rettungsdecke brauchst, kommen hier ein paar praktische Tipps, wie Du sie richtig anwendest:

  1. Immer dabei haben: Egal ob im Auto, beim Wandern oder im Erste-Hilfe-Set – eine Rettungsdecke sollte immer griffbereit sein.
  2. Richtige Seite nutzen: Denk daran, welche Seite der Decke Du nach innen legen musst – Silber für Kälte, Gold für Hitze.
  3. Sicher einwickeln: Achte darauf, dass die Decke eng anliegt, aber nicht die Atmung behindert. Wickel Dich selbst oder die betroffene Person vollständig ein, um den besten Schutz zu gewährleisten.
  4. Zusätzliche Isolation: In sehr kalten Umgebungen kannst Du zusätzlich andere Materialien wie Kleidung oder Decken unter der Rettungsdecke verwenden, um die Isolierung zu verbessern.

Häufige Fragen (FAQs)

Wie lange hält eine Rettungsdecke?

Eine Rettungsdecke kann viele Jahre halten, wenn sie nicht beschädigt wird. Überprüfe sie regelmäßig auf Risse oder Löcher.

Kann ich eine Rettungsdecke mehrmals verwenden?

Ja, solange sie intakt ist. Nach Gebrauch solltest Du sie jedoch sorgfältig falten und verstauen, um sie nicht zu beschädigen.

Wie effektiv ist eine Rettungsdecke wirklich?

Sehr effektiv! Sie kann bis zu 90 % der Körperwärme zurückhalten oder reflektieren und ist daher ein unverzichtbares Hilfsmittel in Notfallsituationen.


Eine Rettungsdecke ist ein kleines, aber mächtiges Werkzeug, das in keinem Erste-Hilfe-Set fehlen sollte. Ob bei Unfällen, Outdoor-Abenteuern oder in Notfallsituationen – sie kann den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen. Also, schnapp Dir eine Rettungsdecke und sei immer gut vorbereitet!


Was sonst noch unbedingt in ein Erste-Hilfe-Set gehört, erfährst Du hier!

 

 

 

Header by Seb Mooze on Unsplash
Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

1 von 3